So melden Sie sich beim ZTE-Router an

Wie ändere ich das ZTE-Passwort, wie gehe ich in den Router und setze das Passwort zurück?

Diese Seite zeigt, wie man sich mit einem ZTE-Router verbindet. Wie man ZTE-Passwort und Login kennt. Was tun, wenn ich mein ZTE-Passwort vergessen habe, zurücksetzen! Wir erzählen Ihnen alles darüber in diesem Artikel!

Wir müssen die interne IP-Adresse Ihres ZTE-Routers kennen, bevor wir eine Verbindung zu ihm herstellen können.

Wenn Sie die IP-Adresse Ihres Routers nicht in der Liste oben sehen. Es gibt zwei weitere Möglichkeiten, die IP-Adresse Ihres Routers zu ermitteln:

  • Sie können auch die Anleitung „Wie finde ich eine Router-Adresse“ befolgen.
  • Oder Sie können unsere kostenlose Software, genannt Router IP, verwenden.

Da Sie nun die interne IP-Adresse Ihres Routers kennen, können Sie sich nun anmelden.

So gelangen Sie in das Menü des ZTE-Modems?

Um auf den Router-Konfigurator zuzugreifen, geben Sie in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers (Chrome, Mozilla Firefox, Opera usw.) ein. д.) Adresse 192.168.1.1 und drücken Sie „Enter“. Es erscheint ein Bildschirm, der nach Benutzername und Passwort fragt.

Nachdem Sie „Login“ gedrückt haben, gelangen Sie zu den Modemeinstellungen. Als nächstes müssen Sie auf die Registerkarte „Netzwerk“ und dann auf die Registerkarte „WLAN“ gehen. Wählen Sie auf der Registerkarte „WLAN“ die Option „Zugehörige Geräte. Hier in der Spalte mit dem Namen „Mac-Adresse“ sehen Sie alle Geräte, die derzeit über Wi-Fi verbunden sind.

Router ZTE MF920: vollständige Überprüfung, Spezifikationen, Handbuch

Der Router erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Mit ihrer Hilfe können Sie mehrere Geräte mit dem lokalen Netzwerk verbinden. Die Hersteller verbessern die Geräte ständig und stellen regelmäßig neue Modelle vor. In diesem Artikel wird die ZTE MF920. Dieser Router ist drahtlos. fungiert als Zugangspunkt. Für den Zugang zum World Wide Web. Sie können mehrere Geräte gleichzeitig über Wi-Fi verbinden. Dieser Router kostet ca. 3k im Einzelhandel. RUB.

Ein paar Worte zum Aussehen

Viele Kunden lieben das Design des ZTE MF920. Das Gerät sieht elegant aus. In zwei Versionen erhältlich: mit schwarzem und weißem Gehäuse. Letzteres wird am häufigsten in Beeline-Salons verkauft. Das Smartphone trägt auf der Vorderseite das Logo des Betreibers anstelle des Markenzeichens des Herstellers. Die schwarze Kopie wird in den Megafon-Läden verkauft. Äußerlich unterscheidet es sich nicht vom weißen Modell, obwohl der Index geändert wurde. Das Gerät wird in den Verkaufsräumen als MR150-5 vorgestellt, dabei steht auf der Verpackung der Name MegaFon Turbo.

Was das Aussehen betrifft, so haben beide Modelle ein rechteckiges Gehäuse. Das schlanke Design sorgt für ein unauffälliges Aussehen. Auf der Vorderseite werden vier Netzwerkanzeigen angezeigt. An der oberen Seitenkante befindet sich ein Micro-USB-Anschluss. Es wird für den Anschluss an einen PC oder ein Ladegerät verwendet. Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich zwei Funktionstasten. Die erste ist die Power-Taste. Um den Router einzuschalten, müssen Sie die Taste drücken und etwa 3 Sekunden lang gedrückt halten. Er wird auch für den Neustart verwendet.

Dieser Modus wird durch Drücken der Taste für zehn Sekunden aktiviert. Die zweite ist für WPS und Wi-Fi. Im ersten Fall müssen Sie die Taste 3 Sekunden lang gedrückt halten. Zum Aktivieren/Deaktivieren von Wi-Fi genügt ein einmaliges Drücken. Der Hersteller bietet auch einen Steckplatz für eine (U)SIM-Karte. Sie ist durch eine Kunststoffabdeckung abgedeckt, die auf einer Seite am Gehäuse befestigt ist. Nehmen Sie ihn vorsichtig heraus, um die Halterung nicht abzureißen. Der Reset kann auch über die entsprechende Reset-Taste durchgeführt werden.

Zurücksetzen auf Werkseinstellungen durch Drücken der Taste.

Technische Parameter

Natürlich will jeder Käufer vor dem Kauf von ZTE MF920 seine Spezifikationen kennen. Vor diesem Hintergrund sollte die Überprüfung einen genaueren Blick auf die wichtigsten Parameter des Geräts werfen. „Das Herzstück des Routers ist der Wisefone 7520, ein proprietärer Chipsatz. Er wird im 28-nm-Verfahren hergestellt. Der Prozessor ist als Low-Cost-Gerät eingestuft und wird am häufigsten im Budget-Segment eingesetzt.

Der unbestrittene Vorteil des Routers ist seine Unterstützung des modernen Kommunikationsstandards LTE (4G). Das Gerät funktioniert auch mit GSM. Was letztere betrifft, so sind Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s. Wenn Sie mit einem 4G-Netz verbunden sind, ist das Surfen im Internet sicherlich komfortabler. Der Router bietet eine schnelle Verbindung und überträgt Daten mit hoher Geschwindigkeit (bis zu 50 Mbit/s).

Achten Sie auf die Firmware. Zunächst produziert der Hersteller ein Universalgerät, das mit jedem Betreiber in Russland arbeiten kann. Wenn Sie ihn jedoch in einem bestimmten Geschäft wie Beeline oder Megafon kaufen, funktioniert der Router nur mit einer bestimmten SIM-Karte.

Siehe auch  Lenovo-Tablet schaltet sich nicht ein, was zu tun ist

Zu den Vorteilen dieses Modells zählen die Nutzer auch die Größe. Bei einem vergleichsweise geringen Gewicht von 120 g misst das Gerät 107,5 × 63,7 × 14,8 mm. Der Router ist mit allen modernen Betriebssystemen kompatibel. Windows, Linux, Mac OS. Die Entwickler haben eine ziemlich hohe Kapazität Batterie auf dem Gadget bei 2 Tausend installiert. mAh.

Die Reichweite des drahtlosen Netzwerks beträgt etwa 10 m. Bis zu 8 Geräte können gleichzeitig über Wi-Fi verbunden werden. Verwenden Sie den Router, um das Internet an Laptops, PCs, Smartphones, Tablets und Spielkonsolen zu verteilen.

ZTE MF920: Installationsanleitung

Der Router wird über ein USB-Kabel angeschlossen. Installieren Sie eine Software auf dem PC, die auf die Webschnittstelle zugreift. Schauen wir uns an, wie man das Gerät mit Geräten mit anderen Betriebssystemen verbindet:

  • Microsoft Windows-Betriebssystem. Die Software wird in der Regel automatisch aktualisiert, wenn der Router installiert wird. Nach dem Start des Dienstprogramms müssen Sie den Anweisungen folgen. Wichtig ist, dass Sie die Verbindung zwischen Ihrem PC und dem Router auf keinen Fall unterbrechen. Wenn die automatische Installation aus irgendeinem Grund nicht beginnt, kann sie manuell durchgeführt werden. Sie müssen das PC-Systemmenü aufrufen (PC-Verknüpfung). Suchen Sie das Laufwerk mit dem Namen des Routers, wenn es nicht angezeigt wird, müssen Sie auf das externe Laufwerk klicken, das vorher nicht angezeigt wurde, z. B. CD-Laufwerk (E:). Suchen Sie in der geöffneten Registerkarte die AutoRun-Datei und führen Sie sie aus.exe. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten.
  • Apple Mac OS X. Um den ZTE MF920 zu verbinden, müssen Sie eine Verknüpfung mit dem gleichen Namen auf dem Desktop öffnen. Sie wird angezeigt, sobald der PC mit dem Router verbunden ist. Wenn sie fehlt, finden Sie das Laufwerk unter „Geräte“ im Systemmenü. Geben Sie sie ein, führen Sie die Setup-Datei aus und folgen Sie den Anweisungen.

Einrichtung des Routers ZTE MF920

Die Einrichtung dieses Modells ist einfach. Alles, was Sie brauchen, ist ein Computer und ein Internet-Browser. Wenn Sie den Router in Megafon-Läden gekauft haben, müssen Sie 192.168.0.1 und drücken Sie Enter. Die Benutzer sehen ein Fenster mit einem Formular, in dem sie Login und Passwort eingeben müssen. In der ersten und zweiten Zeile geben Sie admin.

Dieses Passwort ist Standard und gilt für alle Geräte. Wenn Sie möchten, können Sie dies in den erweiterten Einstellungen ändern. Wenn Sie dieses Menü aufrufen, erhalten Sie Zugang zum drahtlosen Netzwerk. Standardmäßig wird der Name von den Entwicklern als eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen angegeben, z. B. MegaFonMR150-5-. Die drahtlose Verbindung ist notwendigerweise durch ein Passwort geschützt.

Sie befindet sich auf der Rückseite des Geräts.

Der Beeline-Router ZTE MF920 ist auf ähnliche Weise aufgebaut. Der einzige Unterschied ist der Netzwerkname (z. B. Beeline_) und die Adresse. Um die Weboberfläche aufzurufen, müssen Sie die folgende Kombination in die Browserzeile eingeben. 192.168.8.1.

ZTE MF920: Installationsanleitung

Router ist mit USB-Kabel angeschlossen. Auf Ihrem PC müssen Sie die Software installieren, die Ihnen den Zugriff auf die Webschnittstelle ermöglicht. Schauen wir uns an, wie man die Appliance mit Geräten verbindet, auf denen verschiedene Betriebssysteme laufen:

  • Microsoft Windows-Betriebssystem. Wenn Sie einen Router installieren, wird die Software normalerweise automatisch aktualisiert. Nachdem Sie das Dienstprogramm gestartet haben, müssen Sie den Anweisungen folgen. Das Wichtigste ist, dass die Verbindung zwischen PC und Router auf keinen Fall unterbrochen wird. Wenn die automatische Installation aus irgendeinem Grund nicht startet, können Sie die Installation manuell durchführen. Dazu müssen Sie das PC-Systemmenü aufrufen (Tastaturkürzel „Computer“). Suchen Sie das Laufwerk mit dem Namen des Routers; wenn es nicht angezeigt wird, müssen Sie auf das externe Laufwerk klicken, das vorher nicht angezeigt wurde, zum Beispiel CD-Laufwerk (E:). In der geöffneten Registerkarte suchen Sie die AutoRun-Datei und führen sie aus.exe. Folgen Sie dann den Anweisungen des Setup-Assistenten.
  • Apple Mac OS X. Um das ZTE MF920 zu verbinden, müssen Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung mit dem gleichen Namen öffnen. Sie wird angezeigt, sobald der PC mit dem Router verbunden ist. Wenn sie fehlt, finden Sie das Laufwerk unter „Geräte“ im Systemmenü. Nach der Eingabe starten Sie die Installationsdatei und folgen Sie den Aufforderungen.

Herunterladen und Installieren der Firmware auf einem Router

Bei Fehlern im Router, z. B. regelmäßige Unterbrechungen der Wi-Fi-Verbindung ohne ersichtlichen Grund, kann der Router neu geflasht werden. Dies geschieht jedoch auf eigene Gefahr, da in diesem Fall die Werksgarantie verloren geht. Nach dem MGTS-Vertrag gehört ein Router einem Anbieter, nicht einem Nutzer. Sollte die Firmware nicht funktionieren, muss der Nutzer den Preis für den Router bezahlen.

Um den Router zu flashen, müssen Sie die offizielle Version von der Website des ZTE-Hardwareherstellers herunterladen oder den technischen Support von MGTS kontaktieren.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Aufrufen des Modemmenüs über den Browser für Einstellungen

In der heutigen Welt benutzt jeder spezielle Geräte, um auf das Internet zuzugreifen. Modems und Router werden von verschiedenen Unternehmen hergestellt. Die beliebtesten Modelle sind ZyXEL Keenetic, TP-Link, ZTE, Asus. Der Anschluss solcher Geräte an das Netz ist kein Problem. Aber manchmal fragen sich Benutzer, wie sie ein Modem öffnen können, um bestimmte Einstellungen vorzunehmen? Im heutigen Artikel werden wir einen detaillierten Blick darauf werfen, wie man in die Modemeinstellungen gelangt.

Anmeldung am Modem über den persönlichen Schrank

Sie können die Einstellungen über das private Büro ändern. Starten Sie einen beliebigen Webbrowser, der auf Ihrem PC oder Laptop installiert ist, und geben Sie 192.168.0.1. Dadurch wird das Bedienfeld geöffnet. Im Menü des Web-Interface können Sie jeden Parameter manuell einstellen oder den Assistenten für die automatische Einstellung verwenden.

Wie man das MTS-Modem eingibt

MTS-Abonnenten nutzen häufig die Modems, die der Betreiber anbietet. MTS bietet die Möglichkeit, vorteilhafte Tarifpläne zu wählen und diese über spezielle USB-Modems zu nutzen. Für Geräte der Modelle RT-G32, RT-N10 ist die IP-Adresse 192.168.1.1. Wenn Sie sich unter dieser Adresse nicht anmelden können, können Sie eine andere Kombination versuchen. 192.168.1.10. Das System wird Sie auffordern, ein einfaches Genehmigungsverfahren durchzuführen.

Siehe auch  Wie kann ich die Musik beim Einschalten meines Samsung-Fernsehers stummschalten?

Hierfür müssen Sie Ihr Login und Passwort eingeben. Die Standardwerte für Benutzernamen und Zugangscode sind admin. Nach dem Einloggen in das Kontrollpanel können die Benutzer diese Daten in ein sichereres. Im Falle einer Störung oder eines Fehlers können Sie Ihr Modem auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, indem Sie die Reset-Taste.

Sobald Sie die Weboberfläche Ihres MTS-Gerätes betreten haben, können Sie die erforderlichen Abschnitte im Modemmenü auswählen und die notwendigen Änderungen vornehmen.

So geben Sie das Modem über eine Diskette ein

Die Arbeit mit der Installationsdiskette erleichtert die Eingabe der Konfigurationsparameter erheblich. Die großen Unternehmen Megafon und Rostelecom am häufigsten nicht implizieren die Verwendung von verschiedenen Programmen Dritter. Die Installationsdiskette ermöglicht jedoch die automatische Einstellung der erforderlichen Parameter. Es wird die Standard-IP-Adresse verwendet, die der Benutzer bei Bedarf in Zukunft ändern kann. Mit Hilfe der Eingabeaufforderungen gelangt der Benutzer schnell zum Menü mit den Einstellungen und kann alle erforderlichen Aktionen durchführen.

Zu den Einstellungen gehen

USB-Modems von Huawei und ZTE sind extrem einfach zu bedienen. Um mit dem Gerät arbeiten zu können, müssen Sie lediglich eine SIM-Karte des gewählten Betreibers installieren. Anschluss an USB-Port über PC. Auch ein Anfänger kann verstehen, wie man ein 4G-Modem anschließt. Das Menü enthält alle erforderlichen Abschnitte, so dass Sie keine Schwierigkeiten bei der Einrichtung haben sollten.

So geben Sie die Modemeinstellungen von einem Computer aus ein

Wenn der Benutzer mit TP-Link-Modellen arbeitet, kann er die Einstellungen mit Hilfe seines Computers vornehmen. Der Algorithmus der Aktionen wird sehr einfach sein:

  • Verbinden Sie das Gerät per Kabel mit Ihrem PC.
  • Zugriff auf das Menü Netzwerkeinstellungen.
  • Ändern Sie die Einstellungen auf die neue Einstellung.
  • Einrichten des Adapters.
  • Auswahl der Verbindungsart.
  • Zugriff auf „Eigenschaften“.
  • Telefonanschluss auswählen.
  • Zugang.
  • Prüfen Sie die Berechtigungen.
  • Verbindung zum Heimnetzwerk.

Vergessen Sie nicht, die Einstellungen zu speichern, nachdem Sie Änderungen vorgenommen haben.

Was ist zu tun, wenn die Einstellungen nicht verfügbar sind?

Manchmal stehen Nutzer vor dem Problem, dass sie über ihren Browser keine Verbindung zu einem Modem herstellen können.

Die Weboberfläche lässt sich nicht öffnen, und Sie müssen selbst eine Lösung für das Problem finden:

  • Vergewissern Sie sich, dass die Adresse des Routers korrekt eingegeben wurde.
  • Versuchen Sie, das Subsystem zu ändern.
  • Das Problem könnte ein Proxyserver sein.
  • Stromausfall könnte ein Problem sein.
  • Störung des Knotens.

Wenn das Problem auf eine falsche Adresse zurückzuführen ist

Verstehen, dass Router und Modems nur auf eine bestimmte IP-Adresse reagieren. Wenn dieser Wert also falsch eingegeben wurde, lohnt es sich, eine Adressprüfung durchzuführen. Sie können dies von einem Smartphone oder Ihrem eigenen PC aus tun. Ein weiteres Problem, auf das die Nutzer häufig stoßen, ist das Gateway. Deshalb empfiehlt es sich, bei der ersten Anmeldung die automatischen Einstellungen zu verwenden.

Wenn die Adresse in einem anderen Teilnetz liegt

Konfigurieren Sie das Modem nicht ohne Überprüfung des Subsystems. Internetprotokoll eingeben und automatische Einstellungen wählen. Bei D-Link-Modems werden IP und DNS beispielsweise sehr einfach eingestellt. Beim Wechsel von Subsystemen ist es sehr wichtig, die Einstellungen korrekt zu speichern.

Proxy-Server

Wenn der Proxyserver aktiviert ist, können die Modemeinstellungen durcheinander geraten, so dass die Benutzer manchmal nicht auf das Bedienfeld zugreifen können. Das Gleiche gilt für den speziellen Turbo-Modus.

Das Problem liegt in der Deaktivierung der Netzwerkschnittstelle

Das Interace-Netzwerk ist die Basis, ohne die das Modem nicht funktioniert.

Lesen Sie auch: Wie Sie die Einstellungen Ihres D-Link-Routers eingeben: Anleitung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dies über Ihren Computer zu überprüfen:

Probleme mit der Stromversorgung

Wenn die Stromversorgung ausgeschaltet ist, kann das Modem nicht mehr richtig funktionieren. Es ist also offensichtlich, dass die Anmeldung im Einstellungsmenü nicht möglich ist. Wenn das Gerät nicht an eine Steckdose angeschlossen ist, erreicht das Signal die Karte nicht. Experten empfehlen, als erstes das Kabel zu überprüfen. Wenn seine Integrität beeinträchtigt ist, müssen Sie es ersetzen.

Bei Verwendung von Nicht-Standard-Steckern

Für die Eingabe der Modemkonfigurationsparameter können nicht standardisierte Anschlüsse verwendet werden. Die Entwickler halten sich dabei in der Regel an bestimmte Standards, damit die Nutzer den Webbrowser nutzen können. Sollten Probleme auftreten, empfehlen wir Ihnen, zu überprüfen, ob der Anschluss, an den Sie sich anschließen, richtig funktioniert. Gelegentlich kommt es zu Situationen, in denen das System den Benutzer automatisch weiterleitet. Vor der Durchführung von Manipulationen ist es notwendig, die Reset-Taste zu drücken und dem Gerät Zeit zu geben. Das Starten dauert etwa dreißig Sekunden, dann werden die Einstellungen aktualisiert.

So greifen Sie auf das ADSL-Modem zu?

Schritt 1 Öffnen Sie Ihren Browser und geben Sie die LAN-IP-Adresse des Routers in die Adressleiste ein. Die Standardeinstellung ist 192.168.1.1. Drücken Sie die Eingabetaste. Hinweis: Wenn Sie keinen Zugriff auf die 192.168.1.1, überprüfen Sie die IP-Adresse Ihres Computers oder weisen Sie die IP-Adresse Ihres Computers neu zu.

  • Verbinden Sie Ihren Computer über Wi-Fi mit dem Router;
  • Geben Sie in Ihrem Browser die Webadresse Ihres Routers 192.168.1.1 und drücken Sie ENTER;
  • Geben Sie im Pop-up-Fenster das Passwort admin oder login. admin ein. Wenn diese Angaben nicht passen, versuchen Sie, sich mit dem Superadmin-Benutzernamen und dem Passwort [email protected] anzumelden

So ändern Sie die Einstellungen Ihres Heimrouters?

Alle modernen Router verfügen über eine Konfigurationsoberfläche (Administrationspanel), auf die über einen Webbrowser zugegriffen werden kann. Folgen Sie den Anweisungen auf dieser Seite, um auf Ihren Heimrouter zuzugreifen und ihn zu konfigurieren.

Siehe auch  So ändern Sie das Kennwort für Ihren Zyxel-Router

Typische Gründe für die Änderung von Router-Einstellungen

Es gibt viele Gründe, warum Sie die Konfiguration Ihres Heimrouters ändern sollten:

  • Ändern Sie den Namen (SSID) Ihres drahtlosen Netzwerks.
  • Ändern Sie das Passwort (Verschlüsselungscode) Ihres drahtlosen Netzwerks.
  • Ändern Sie die Firewall-Regeln Ihres Routers, um ein- oder ausgehenden Datenverkehr auf bestimmten Netzwerkports zuzulassen.
  • Ändern Sie die Domain Name Server (DNS), die Ihr Router zur Auflösung von Netzwerkadressen verwendet.
  • Ändern Sie den Benutzernamen und das Passwort für den Zugriff auf die Administrationsoberfläche Ihres Routers.
  • Aktivieren oder Deaktivieren der Fernverwaltung für Ihren Router, damit der Administrator den Router von einem Computer außerhalb des Netzwerks konfigurieren kann.
  • Richten Sie eine Kindersicherung ein, um den Zugriff auf bestimmte Websites über Ihr Netzwerk zu beschränken.

Wie konfiguriere ich mein Routermodell??

Jeder Router ist anders. Selbst Router desselben Herstellers können je nach Modell unterschiedliche Konfigurationstools verwenden. Um Ihren Router einzurichten, müssen Sie also unbedingt das Handbuch lesen. die Ihrem spezifischen Routermodell entspricht. Wenn Sie nicht wissen, welches Routermodell Sie haben, überprüfen Sie das Gehäuse des Routers auf identifizierende Informationen.

Wenn Sie kein gedrucktes Handbuch mehr haben, das Ihrem Router beiliegt, können Sie die Dokumentation online auf der Support-Website des Herstellers finden. Hier finden Sie einige schnelle Links zu Support-Seiten für gängige Router:

Zugriff auf die Konfigurationsoberfläche des Routers

Die meisten modernen Router bieten ein administratives Bedienfeld, auf das über einen Webbrowser zugegriffen werden kann. Sie können in Ihrem Webbrowser eine Verbindung zu ihr herstellen, als wäre sie eine Website. Die Seite wird direkt von Ihrem Router auf Ihren Browser gestreamt.

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Verbindung zur Webschnittstelle des Routers herzustellen:

  • Verbindung zu Ihrem lokalen Netzwerk. Sie müssen sich über Ihren Router mit dem lokalen Netzwerk verbinden, um auf die Weboberfläche des Routers zuzugreifen. Diese Verbindung kann drahtlos oder kabelgebunden sein (über ein Ethernet-Kabel, das an einen der Ethernet-Ports Ihres Routers angeschlossen ist). Detaillierte Anweisungen zum Herstellen einer kabelgebundenen Verbindung zu Ihrem Router finden Sie unter. In unserem Leitfaden.
  • Ein neues Browserfenster öffnen. Sie können jeden Internetbrowser wie Firefox, Chrome, Edge oder Safari verwenden.
  • Rufen Sie die lokale Adresse Ihres Routers auf. Geben Sie die IP-Adresse Ihres Routers in die Adressleiste ein. Dies hängt von der Konfiguration Ihres Browsers ab, in der Regel jedoch von einer der folgenden Möglichkeiten:

In der folgenden Abbildung lautet die Adresse 192.168.0.1 muss in die Adressleiste eingegeben werden.

Wenn keine der oben genannten IP-Adressen bei Ihnen funktioniert, lesen Sie bitte das Handbuch.Einige Router können eine spezielle lokale Adresse reservieren, die Sie automatisch zur Weboberfläche Ihres Routers führt. Auf viele Netgear-Router kann zum Beispiel über routerlogin.Netz.

Sie können die Adresse Ihres Routers auch herausfinden, indem Sie das Netzwerkgerät Ihres Computers fragen, wie sie lautet. Siehe. Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Definition der Router-Adresse.

  • Anmeldung bei der Weboberfläche Wenn Sie erfolgreich zu Ihrem Router navigieren, wird eine Anmeldeaufforderung angezeigt, die je nach Routermodell und verwendetem Browser unterschiedlich aussieht.Dies könnte so einfach aussehen wie das folgende Beispiel.

Geben Sie in dieser Eingabeaufforderung den Administrator-Benutzernamen und das Passwort für Ihren Router ein. Beachten Sie, dass es sich um , statt. dasselbe wie das Passwort für die Verbindung zu Ihrem Netzwerk.

Wenn Sie diese Informationen nicht kennen, sehen Sie im Handbuch Ihres Routers nach. Sie kann auch auf den Router selbst gedruckt werden. Einige Routerhersteller erstellen für jeden Router ein eigenes Login, andere verwenden einen Standardwert, der für alle Geräte dieses Modells gleich ist.

Wenn Sie nicht weiterkommen, können Sie immer noch eine der traditionellen Standardkombinationen ausprobieren:

Von hier aus haben Sie Zugriff auf alle konfigurierbaren Einstellungen Ihres Routers.

Vorsicht! Wenn Sie etwas ändern, was Sie nicht verstehen, könnten Sie versehentlich Ihr Netzwerk deaktivieren oder dessen Leistung beeinträchtigen. Wenn Sie Einstellungen ändern, notieren Sie diese Änderungen auf Papier oder in einer Textdatei, damit Sie später darauf zurückgreifen können.

Routernamen und Passwort ändern

Sobald Sie auf Ihren Router zugreifen können (siehe Ändern des Routernamens und.passworts. Anweisungen im vorherigen Abschnitt), können Sie den Standardnamen (SSID) und das Passwort ändern.Folgen Sie dazu den nachstehenden Anweisungen. Beachten Sie jedoch, dass sich jeder Router leicht unterscheidet, so dass die Schritte zum Auffinden der WLAN-Passwortpartition auf Ihrem Router variieren können. Wenn Sie den Abschnitt zur drahtlosen Sicherheit nicht finden können, sehen Sie im Benutzerhandbuch Ihres Routers nach.

  • Melden Sie sich bei Ihrem Router an (Anweisungen dazu finden Sie im Abschnitt „Anmeldung bei Ihrem Router“). Im vorherigen Abschnitt).
  • Suchen Sie den Unterabschnitt Setup oder Wireless Setup. Normalerweise am linken oder oberen Rand des Fensters.

Setzen Sie Ihren Router auf die Werkseinstellungen zurück (falls erforderlich)

Wenn Ihnen bei der Einrichtung des Routers ein Fehler unterlaufen ist oder Sie sich nicht mit dem Standardbenutzernamen und.kennwort für den Router anmelden können, können Sie den Router auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.Bei den meisten Wireless-Routern befindet sich die Taste für diese Funktion auf der Rückseite des Geräts. Die Schaltfläche kann, muss aber nicht beschriftet sein. Sie kann auch versenkt werden und muss mit einer Büroklammer befestigt werden. Für weitere Einzelheiten siehe. Im Handbuch.

Wenn Sie diese Taste für eine bestimmte Anzahl von Sekunden gedrückt halten, wird der Router auf seine ursprünglichen Einstellungen zurückgesetzt. Zehn Sekunden sind in der Regel ausreichend.