Einrichten von zwei Computern über einen Router

Verbinden Sie das Internet über einen Wi-Fi-Router mit Ihrem Computer

Es ist wichtig, die Feinheiten zu verstehen: Um ein funktionierendes lokales Netzwerk zu erstellen, müssen Sie einen Wi-Fi-Router kaufen. Nicht zu verwechseln mit einem kabelgebundenen Router ohne Wi-Fi, bei dem das Signal über Kabel übertragen wird und der normalerweise keine Antenne hat. Oder mit einem ähnlichen Gerät. einem Zugangspunkt, der andere Aufgaben erfüllt.

Für die Verbindung mit dem Internet über einen Router und die Organisation eines Wi-Fi-Heimnetzwerks können Sie verschiedene Router verwenden, denn der Hauptunterschied bei der Konfiguration und dem Anschluss von Wi-Fi-Routern an das Internet besteht nur in der grafischen Gestaltung des Verwaltungsbereichs. Wenn Sie also das Verbindungsprinzip eines Routers verstehen, können Sie problemlos jeden anderen Router anschließen und konfigurieren. Heute werden wir den Asus WL-520GC als Beispiel einrichten, den gesamten Prozess mit Screenshots.

Warum ein Kabel verwenden

Die Notwendigkeit einer kabelgebundenen Verbindung zum Router kann sich aus folgenden Gründen ergeben:

  • Das Fehlen eines Wi-Fi-Moduls;
  • Ausfall des Netzwerkadapters;
  • Router-Einstellung;
  • Firmware-Update;
  • Unzureichende Geschwindigkeit der Internetverbindung.

Die Geschwindigkeit kann bei der Verarbeitung von Videoclips im Internet oder bei der Übertragung von Dateien aus dem Speicher des Computers unzureichend sein. Das Netz kann durch ein Online-Videoüberwachungssystem überlastet sein. Wenn der Computer weit vom Router entfernt ist oder wenn die Benutzer ständig mit dem Internet verbunden sind, wäre es am besten, einen Laptop oder ein Desktop-Gerät per Kabel anzuschließen.

Verbindung von 2 Computern über ein lokales Netzwerk über einen Router

Ein lokales Netzwerk oder LAN besteht aus zwei oder mehr Computern, die direkt oder über einen Router miteinander verbunden sind und Daten austauschen können. Diese Netzwerke erstrecken sich in der Regel über einen kleinen Büro- oder Heimbereich und werden für die gemeinsame Nutzung einer Internetverbindung, aber auch für andere Zwecke wie die gemeinsame Nutzung von Dateien oder Spielen über ein Netzwerk verwendet. Dieser Artikel zeigt, wie man ein lokales Netzwerk mit zwei Computern aufbaut.

Anschluss von Computern an ein Netzwerk

Wie aus der Einleitung hervorgeht, gibt es zwei Möglichkeiten, zwei PCs im „LAN“ zu verbinden. direkt, mit Kabel, und über einen Router. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Im Folgenden werden wir sie genauer betrachten und lernen, wie man das System für die Kommunikation und den Internetzugang konfiguriert.

Direkte Verbindung

Bei einer direkten Verbindung fungiert einer der PCs als Gateway zum Internet. Das bedeutet, dass er mindestens zwei Netzwerkanschlüsse haben muss. Eine für das Wide Area Network und die andere für das Local Area Network. Allerdings, wenn das Internet nicht erforderlich ist oder es „kommt“, ohne mit Drähten, zum Beispiel über ein 3G-Modem, können Sie tun, und ein LAN-Port.

Das Anschlussschema ist einfach: Das Kabel wird in die entsprechenden Buchsen auf der Hauptplatine oder der Netzwerkkarte beider Geräte eingesteckt.

Beachten Sie, dass wir für unsere Zwecke ein Kabel (Patchkabel) benötigen, das für den direkten Anschluss von Computern bestimmt ist. Diese Variante wird als „Crossover“ bezeichnet. Moderne Geräte sind jedoch in der Lage, die Paare für den Empfang und die Übertragung von Daten selbst zu erkennen, so dass das übliche Verbindungskabel höchstwahrscheinlich auch gut funktioniert. Wenn ein Problem auftritt, muss das Kabel neu angeschlossen werden, oder Sie müssen das richtige Kabel in einem Geschäft finden, was nicht immer einfach ist.

Zu den Vorteilen dieser Option gehören die einfache Verbindung und die minimalen Hardwareanforderungen. Eigentlich brauchen wir nur ein Patchkabel und eine Netzwerkkarte, die in den meisten Fällen bereits in der Hauptplatine eingebaut ist. Der zweite Vorteil ist die hohe Geschwindigkeit der Datenübertragung, die jedoch von den Eigenschaften der Karte abhängt.

Nachteile können kaum als solche bezeichnet werden. es ist ein Reset während der Neuinstallation des Systems, sowie die Unfähigkeit, auf das Internet zugreifen, wenn der PC ausgeschaltet ist, die das Gateway ist.

Sobald das Kabel angeschlossen ist, müssen Sie das Netzwerk auf beiden PCs konfigurieren. Weisen Sie zunächst jedem Rechner in unserem „lokalen Bereich“ einen eindeutigen Namen zu. Damit die Netzwerkverwaltungssoftware den Computer lokalisieren kann.

    Klicken Sie auf das Symbol „Computer“ auf dem Desktop und gehen Sie zu den Systemeigenschaften.

Sie müssen nun die gemeinsame Nutzung von Ressourcen im lokalen Netzwerk konfigurieren, da diese standardmäßig begrenzt ist. Diese Schritte müssen auch auf allen Maschinen durchgeführt werden.

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Verbindungssymbol in der Taskleiste und öffnen Sie die „Netzwerk- und Internetoptionen.

In Windows 7 und 8 ist dieser Parameterblock wie folgt zu finden:

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol, um das Kontextmenü zu öffnen, und wählen Sie den Eintrag „Network Control Center.

einrichten, zwei, computern, über, einen

Lesen Sie mehr: Konfiguration des lokalen Netzwerks in Windows 7

Der nächste Schritt besteht darin, Adressen für beide Computer zu konfigurieren.

    Auf dem ersten PC (demjenigen, der eine Verbindung zum Internet herstellt) müssen nach dem Wechsel zu den Einstellungen (siehe „Einstellen der Adresse des ersten PCs“) auf allen PCs die folgenden Schritte durchgeführt werden. Oben) klicken Sie auf den Menüpunkt „Adaptereinstellungen konfigurieren“.
Siehe auch  So schließen Sie einen Wink an Ihr TV-Gerät an

Das Feld Subnetzmaske wird automatisch mit den erforderlichen Werten ausgefüllt. Hier brauchen Sie nichts zu ändern. Damit ist die Konfiguration abgeschlossen. OK anklicken.

Die Maske wird auf dem Standardwert belassen, aber in den Feldern für das Gateway und die DNS-Server-IP geben Sie den ersten PC an und klicken auf OK.

Bei ‚7‘ und ‚8‘ gehen Sie im Infobereich auf ‚Network Control Center‘ und klicken Sie dann auf ‚Change adapter settings‘. Weitere Manipulationen folgen dem gleichen Szenario.

Das letzte Verfahren besteht darin, die gemeinsame Nutzung des Internets zu ermöglichen.

    Wählen Sie die Netzwerkverbindung (auf dem Gateway-PC), die für die Verbindung mit dem Internet verwendet werden soll. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und öffnen Sie die Eigenschaften.

Jetzt kann der zweite Computer nicht nur im lokalen Netz, sondern auch im globalen Netz arbeiten. Wenn Sie Daten zwischen Computern austauschen möchten, müssen Sie eine weitere Einstellung vornehmen, aber darüber sprechen wir separat.

Verbindung über Router

Für eine solche Verbindung benötigen wir den Router selbst, eine Reihe von Kabeln und natürlich die entsprechenden Anschlüsse an den Computern. Diese Art von Kabel kann als „straight-through“ bezeichnet werden, im Gegensatz zu „crossover“, d.h. die Drähte werden „wie sie sind“, direkt angeschlossen (siehe „Drähte zum Router“). oben). Diese Drähte mit vormontierten Steckern sind im Handel erhältlich.

Der Router verfügt über mehrere Anschlussports. Eine für den Internetzugang und mehrere für den Anschluss von Computern. Die Unterscheidung ist einfach: Die LAN-Buchsen (für Maschinen) sind farblich gruppiert und nummeriert, während der Anschluss für das eingehende Signal separat steht und einen entsprechenden Namen hat, der normalerweise auf dem Gehäuse steht. Das Anschlussschema ist auch in diesem Fall recht einfach: Das Kabel des Internetanbieters oder des Modems wird in die Buchse „Internet“ oder, bei einigen Modellen, in die Buchse „Link“ oder „ADSL“ eingesteckt, und die Computer in die mit „LAN“ oder „Ethernet“ bezeichneten Anschlüsse.

Die Vorteile eines solchen Systems liegen in der Möglichkeit, ein drahtloses Netzwerk zu organisieren und die Systemparameter automatisch zu bestimmen.

Die Nachteile sind, dass man einen Router kaufen und ihn vorher konfigurieren muss. Dies geschieht durch Befolgen der in der Verpackung enthaltenen Anweisungen und ist in der Regel ganz einfach.

Bei dieser Art von Verbindung sind keine Maßnahmen zur Konfiguration der erforderlichen Einstellungen in Windows erforderlich. alle Einstellungen werden automatisch vorgenommen. Sie müssen nur die Methode zur Beschaffung von IP-Adressen überprüfen. In den Eigenschaften IPv4 der Verbindung auf dem lokalen Netz muss man den Schalter in die entsprechende Position stellen. Wie man zu den Einstellungen gelangt, siehe oben.

Denken Sie natürlich daran, die Freigabe- und Netzwerkerkennungsberechtigungen festzulegen, genau wie bei einer Kabelverbindung.

Einrichten eines Windows XP-Netzwerks?

Windows XP. Einrichten einer lokalen Netzwerkverbindung

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“ und wählen Sie den Eintrag „Systemsteuerung“
  • Wählen Sie im Fenster „Systemsteuerung“ das Symbol „Netzwerkverbindungen“, öffnen Sie.
  • Suchen Sie im Fenster „Netzwerkverbindungen“ das Symbol „Local Area Connection“ und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf
  • Sie sollten das Fenster „Local Area Connection. Properties“ sehen

Verbinden von Computern mit einem lokalen Netzwerk in Windows 10, 7

Heutzutage ist es üblich, zwei Computer im selben Haus zu haben, wenn nicht sogar noch mehr. Viele Benutzer fragen nun, wie sie alle Computer zu einem lokalen Netzwerk zusammenschließen können? Damit Sie in Zukunft schnell beliebige Dateien übertragen oder Netzwerkspiele zwischen PCs spielen können. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie das machen können und was Sie dafür tun müssen.

Um zwei Computer, 2 Notebooks oder einen Computer und ein Notebook miteinander zu verbinden, benötigen wir

  • Netzwerkkabel an beiden Enden gecrimpt (Patchkabel). Wenn Sie sich entscheiden, selbst zu crimpen, dann schauen Sie sich an, wie man es richtig macht in unserem Artikel: Reihenfolge der Crimpung Twisted Pair, alle Schemata.
  • Wenn Sie zwei Desktop-Computer anschließen müssen, vergewissern Sie sich, dass zwei Netzwerkkarten vorhanden sind, eine in jedem PC. Zwei Laptops miteinander zu verbinden sollte nicht schwierig sein, da sie auf jeden Fall über Netzwerkkarten verfügen.

Lesen Sie unsere Tipps zur Einrichtung von Windows 10 nach der Installation auf Ihrem PC.

Um zu beginnen, müssen Sie natürlich ein Ende des Netzwerkkabels in den Netzwerkkartenanschluss des einen Computers und das andere Ende in den des anderen Computers stecken. Als Nächstes beginnen wir mit der Einrichtung Ihres lokalen Windows 10-Netzwerks.

Aktion Nr. 1

  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die Bezeichnung „Arbeitsplatz“ und klicken Sie mit der rechten Maustaste. Wählen Sie „Eigenschaften“.
  • In dem erscheinenden Fenster klicken Sie auf „Einstellungen ändern“, ein weiteres Fenster öffnet sich und Sie klicken auf „Ändern“.
  • Geben Sie unter „Computername“ den Namen des PCs ein (die Namen müssen für jeden Computer unterschiedlich sein) und achten Sie darauf, dass Sie ihn in lateinischen Buchstaben schreiben. Belassen Sie das Feld „Arbeitsgruppe“ so wie es ist und lassen Sie es so wie es ist.

Jetzt können wir mit der Einrichtung des Netzwerkzugangs für die verfügbaren Computer im lokalen Netzwerk fortfahren.

  • Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol „Netzwerk“ und wählen Sie „Netzwerk-KontrollzentrumErweiterte Einstellungen ändern“, „Erweiterte Einstellungen ändern“.“.
  • Als Nächstes aktivieren Sie für das private Netzwerk alle Elemente wie in der folgenden Abbildung.
  • Schalten Sie die gleichen Einstellungen für das Gastnetzwerk. Siehe Foto unten.
  • Sperrung der gemeinsamen Nutzung für alle Netze. Nehmen Sie die Verschlüsselungseinstellungen vor.
  • Klicken Sie am Ende immer auf „Speichern“.
Siehe auch  Welcher Fernseher ist besser auf dem LCD- oder dem Plasmabildschirm?

Um Ihr Notebook mit dem PC zu verbinden, müssen Sie die IP-Adressen auf diesen Geräten eingeben.

  • Richten Sie das Netzwerk auf dem ersten (Haupt-)Computer ein, der mit dem Internet verbunden ist. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol „Netzwerk“, „Netzwerkoptionen“.
  • Klicken Sie auf die Zeile „Adaptereinstellungen“. Hier gelangen Sie zum Fenster aller Module, wir benötigen den „Ethernet“-Adapter.

Rechtsklick auf „Ethernet“, dann „Eigenschaften“, Doppelklick auf „IP Version 4 (TCP/IPv4)“.

Setzen Sie den Punkt neben „Verwenden Sie die folgende IP-Adresse“. Geben Sie Folgendes ein:

Die Maske sollte automatisch gesetzt werden, nachdem Sie auf das Kästchen. Klicken Sie auf „OK“.

Wechsel zum zweiten PC. Führen Sie dasselbe am ersten Gerät durch, geben Sie jedoch eine andere Netzwerkkarteneinstellung ein:

  • Geben Sie die IP-Adresse 192.168.11.12.
  • Geben Sie die Subnetzmaske mit 255 ein.255.255.0.
  • Haupt-Gateway. 192.168.11.11.
  • Bevorzugter DNS. 192.168.11.11.

Drücken Sie „OK“. Nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, sollten Sie in der Lage sein, Ihren Laptop mit einem Computer in einem lokalen Netzwerk in Windows 10 zu verbinden.

Der letzte Schritt zur Fertigstellung der Konfiguration. Auf dem ersten (Heim-)Gerät müssen Sie allen Geräten in Ihrem Netzwerk die Erlaubnis erteilen, das Internet zu nutzen.

  • Öffnen Sie auf dem PC, der als Gateway fungiert, das Fenster mit den Netzwerkverbindungen, in dem sich alle Ihre Adapter befinden. Suchen Sie die Verknüpfung, die Sie für die Verbindung mit dem Internet konfiguriert haben, und klicken Sie auf „Eigenschaften“.
  • Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Registerkarte „Zugriff“ auswählen und die beiden Kontrollkästchen für die Berechtigungen aktivieren können. Klicken Sie auf OK.

Sobald Schritt vier abgeschlossen ist, sollten Sie in der Lage sein, auf das World Wide Web auf allen PCs zuzugreifen, die Sie anschließen und konfigurieren. Jetzt wissen Sie, wie Sie unter Windows 10 beliebige Computer über LAN verbinden können.

Einrichten eines lokalen Netzwerks zwischen PCs unter Windows 7

Sobald beide Computer über ein Kabel (Twisted Pair) verbunden sind, können Sie Windows 7 LAN konfigurieren.

Schritt eins

Geben Sie allen Computern im Netzwerk einen eindeutigen Namen (in englischen Buchstaben). Belassen Sie die Arbeitsgruppen wie sie sind.

  • Zum Beispiel, das erste Gerät: Name. Home, Gruppe. Arbeitsgruppe.
  • Zweites Gerät: Name. Home 1, Gruppe. Arbeitsgruppe.
  • Gehen Sie zu „Systemsteuerung“, „System und Sicherheit“, „System.
  • Klicken Sie nun auf die Option „Erweiterte Systemeinstellungen“.
  • In dem daraufhin angezeigten Fenster können Sie den Namen nach Belieben ändern.

Freigabe in den von Ihnen ausgewählten Ordnern einrichten.

  • Gehen Sie zu „Start“, „Systemsteuerung“, „Netzwerk und Internet“, „Netzwerkkontrollzentrum“.
  • Auf der linken Seite ist die allerletzte Zeile „Erweiterte Einstellungen ändern“anklicken.
  • Es erscheint ein Profil: Privat, Arbeit und Öffentlich. Markieren Sie überall die Kontrollkästchen, um Folgendes zu aktivieren. Das Einzige, was Sie entfernen müssen, ist der Passwortschutz. Speichern und neu starten. Ein Beispiel sehen Sie unten.

Einrichten eines lokalen LANs zwischen Windows 10-, 8- und 7-Computern

21.04.2016 Windows | Anfänger | Internet

Dieser Leitfaden zeigt Ihnen im Detail, wie Sie ein lokales Netzwerk zwischen Computern einrichten, auf denen eine der neuesten Versionen von Windows, einschließlich Windows 10 und 8, ausgeführt wird, und wie Sie auf Dateien und Ordner im lokalen Netzwerk zugreifen können.

Ich möchte darauf hinweisen, dass jetzt, da fast jede Wohnung über einen Wi-Fi-Router verfügt, die Einrichtung eines lokalen Netzwerks keine zusätzliche Hardware erfordert (da alle Geräte ohnehin über den Router per Kabel oder Wi-Fi verbunden sind) und es Ihnen nicht nur ermöglicht, Dateien zwischen Computern zu übertragen, sondern zum Beispiel auch Videos und Musik, die auf der Festplatte des Computers gespeichert sind, auf einem Tablet oder einem kompatiblen Fernsehgerät zu hören, ohne sie vorher auf einen USB-Stick zu übertragen (dies ist nur ein Beispiel).

Wenn Sie ein LAN zwischen zwei Computern über eine kabelgebundene Verbindung, aber ohne Router aufbauen wollen, benötigen Sie ein Crossover-Kabel anstelle eines normalen Ethernet-Kabels (suchen Sie im Internet), es sei denn, beide Computer haben moderne Gigabit-Ethernet-Adapter mit MDI-X-Unterstützung, dann reicht ein normales Kabel

Hinweis: Wenn Sie ein lokales Netzwerk zwischen zwei Windows 10- oder 8-Computern über Wi-Fi mit einer drahtlosen PC-zu-Computer-Verbindung (ohne Router oder Kabel) erstellen möchten, verwenden Sie die Anweisungen: Einrichten einer Wi-Fi-PC-zu-Computer-Verbindung (Ad-Hoc) in Windows 10 und 8, um die Verbindung herzustellen, und verwenden Sie dann die folgenden Schritte, um das lokale Netzwerk einzurichten.

Erstellen eines lokalen Netzwerks in Windows. Schritt-für-Schritt-Anleitung

Legen Sie zunächst für alle Computer, die mit dem LAN verbunden werden sollen, denselben Arbeitsgruppennamen fest. Öffnen Sie die Eigenschaften von „Arbeitsplatz“. Eine schnelle Möglichkeit, dies zu tun, ist, Win R auf Ihrer Tastatur zu drücken und sysdm einzugeben.cpl (Diese Aktion ist identisch in Windows 10, 8.1 und Windows 7).

Dies ist die richtige Registerkarte, um zu sehen, zu welcher Arbeitsgruppe der Computer gehört, in meinem Fall WORKGROUP. Um den Arbeitsgruppennamen zu ändern, klicken Sie auf „Ändern“ und geben Sie den neuen Namen ein (verwenden Sie keine kyrillischen Zeichen). Wie ich bereits erwähnt habe, sollte der Arbeitsgruppenname auf allen Computern derselbe sein.

Rufen Sie als Nächstes das Windows-Netzwerk- und Freigabecenter auf (Sie finden es in der Systemsteuerung oder indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Verbindungssymbol in der Systemleiste klicken).

Aktivieren Sie für alle Netzwerkprofile die Netzwerkerkennung, die automatische Konfiguration sowie die Datei- und Druckerfreigabe.

Navigieren Sie zu „Erweiterte Freigabeeinstellungen“, gehen Sie zu „Alle Netzwerke“ und wählen Sie im letzten Punkt „Passwortgeschützte Freigabe“ die Option „Passwortgeschützte Freigabe deaktivieren“ und speichern Sie Ihre Änderungen.

Siehe auch  Wie man einen Virus vom iPad entfernt

Als vorläufige Zusammenfassung: Alle Computer im lokalen Netzwerk sollten denselben Arbeitsgruppennamen und dieselben Netzwerkerkennungseinstellungen haben; für Computer, deren Ordner im Netzwerk zugänglich sein müssen, sollten die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert und die kennwortgeschützte Freigabe deaktiviert sein.

Die obige Vorgehensweise ist ausreichend, wenn alle Computer in Ihrem Heimnetzwerk mit demselben Router verbunden sind. Bei anderen Verbindungsoptionen müssen Sie möglicherweise eine statische IP-Adresse im selben Subnetz in den LAN-Verbindungseigenschaften festlegen.

Hinweis: Bei Windows 10 und 8 wird der Computername im LAN automatisch während der Installation festgelegt und ist normalerweise nicht der beste und am wenigsten identifizierbare Name für den Computer. Um den Computernamen zu ändern, verwenden Sie die Anleitung Wie man den Computernamen in Windows 10 ändert (eine der Methoden in der Anleitung funktioniert auch bei früheren Versionen des Betriebssystems).

Zugriff auf Dateien und Ordner auf dem Computer gewähren

Um einen Windows-Ordner im lokalen Netzwerk freizugeben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, wählen Sie „Eigenschaften“ und gehen Sie zur Registerkarte „Zugriff“, klicken Sie auf dieser Registerkarte auf „Erweiterte Einstellungen“.

Markieren Sie das Feld „Diesen Ordner freigeben“ und klicken Sie auf „Berechtigungen.

Überprüfen Sie die erforderlichen Berechtigungen für diesen Ordner. Wenn Sie nur Lesezugriff benötigen, können Sie die Standardwerte beibehalten. Übernehmen Sie die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen.

Danach öffnen Sie in den Ordnereigenschaften die Registerkarte „Sicherheit“ und klicken auf „Ändern“ und im nächsten Fenster auf „Hinzufügen“.

Geben Sie den Namen des Benutzers (der Gruppe) „Jeder“ (ohne Anführungszeichen) an, fügen Sie ihn hinzu und legen Sie die gleichen Berechtigungen wie beim letzten Mal fest. Speichern Sie Ihre Änderungen.

einrichten, zwei, computern, über, einen

Nur für den Fall, dass es sinnvoll ist, den Computer neu zu starten, nachdem Sie alle diese Schritte durchgeführt haben.

Zugriff auf Ordner in Ihrem lokalen Netzwerk von einem anderen Computer aus

Damit ist die Konfiguration abgeschlossen: Sie können nun von anderen Computern aus über das lokale Netzwerk auf diesen Ordner zugreifen. gehen Sie zu „Explorer“, klicken Sie auf „Netzwerk“, und dann, denke ich, wird alles klar sein. öffnen Sie den Ordner und machen Sie mit seinem Inhalt alles, was in den Berechtigungen festgelegt wurde. Um den Zugriff auf den Netzwerkordner zu erleichtern, können Sie eine Verknüpfung zu diesem Ordner an einem geeigneten Ort erstellen. Ebenfalls hilfreich: Einrichten eines DLNA-Servers in Windows (z. B. für die Wiedergabe von Filmen von Ihrem Computer auf Ihrem Fernseher).

Computername und Arbeitsgruppe

Drücken Sie dazu die Win-Hotkeys Pause/Break und gehen Sie zu Systeminformationen. Alternativ können Sie auch mit der rechten Maustaste auf „Arbeitsplatz“ klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

Wir sind an „Computername, Domänenname und Arbeitsgruppeneinstellungen“ interessiert.

Klicken Sie auf Einstellungen ändern. Hier können Sie den Computernamen und den Arbeitsgruppennamen ändern.

Computername. wir geben ihn aus Gründen der Bequemlichkeit bei der Nutzung des Netzwerks ein, damit klar ist, wo sich der Computer befindet.

Sie brauchen den Arbeitsgruppennamen nicht zu ändern, stellen Sie nur sicher, dass die Arbeitsgruppe auf allen mit dem Netzwerk verbundenen Geräten dieselbe ist. dies ist wichtig.

Computername und Arbeitsgruppe

Drücken Sie dazu die Taste win Pause/Break und öffnen Sie die Systeminformationen. Alternativ können Sie auch mit der rechten Maustaste auf „Arbeitsplatz“ klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

Wir interessieren uns für „Computername, Domänenname und Arbeitsgruppeneinstellungen“.

Klicken Sie auf Einstellungen ändern. Hier können Sie den Computernamen und den Arbeitsgruppennamen ändern.

Computername. wir geben ihn ein, um die Nutzung des Netzes zu erleichtern, damit klar ist, wo sich der eigene Computer befindet.

Ändern Sie den Arbeitsgruppennamen nicht, solange die Arbeitsgruppe auf allen mit dem Netzwerk verbundenen Geräten dieselbe ist. das ist wichtig.

Verbinden Sie die Computer mit einem Netzwerk, um das Internet gemeinsam zu nutzen

Ein Grund für die Einrichtung eines Heimnetzwerks ist die gemeinsame Nutzung des Internets. Wenn zum Beispiel ein PC mit dem Internet verbunden ist und Sie ihn für andere Geräte freigeben möchten.

Zuerst müssen Sie die Verbindung zwischen den Computern wie oben beschrieben einrichten, dann öffnen Sie in den Netzwerkverbindungen die Netzwerkeigenschaften und aktivieren die Registerkarte „Zugriff“:

Beachten Sie, dass Sie keine Registerkarte „Zugang“ haben, es sei denn, Sie haben eine andere Netzwerkverbindung eingerichtet. Die Lösung ist einfach, aber es gibt noch andere Möglichkeiten. Sie könnten zum Beispiel ein zusätzliches Abzweigkabel herstellen. Sie müssen sie selbst crimpen, um dies zu tun, verwenden Sie die detaillierte Anleitung:

Die gemeinsame Nutzung des Internets auf diese Weise ist möglich, aber nicht bequem. Der Computer muss mindestens 2 Netzwerkkarten haben, um zwei Netzwerke (Heim und Internet) zu verbinden. Außerdem müssen Sie Ihren PC jedes Mal anschließen, um auf das World Wide Web zuzugreifen.

Die Einrichtung eines Netzwerks zu Hause und der Anschluss von zwei Computern ist nicht allzu kompliziert. Mit einem Router ist es einfacher, eine Verbindung herzustellen, weil man nicht mit den Einstellungen herumspielen und Adressen buchstabieren muss. Wenn Sie aber kein solches Gerät haben, kann ein handelsübliches LAN-Kabel dieses Problem lösen; es wird in allen Computerläden verkauft und ist preiswert.