Das Miracast funktioniert nicht auf LG

Was ist Miracast, wie funktioniert es und wie kann man es nutzen?

Bevor wir mit der vollständigen Beschreibung von Miracast fortfahren, ist es notwendig, sich mit dem Begriff „Bildschirmspiegelung“ vertraut zu machen. Dieser Begriff bedeutet, dass Sie Ihren Handy-, Computer- oder Tablet-Bildschirm auf Ihrem Fernseher wiedergeben können. Es kann auch als Bildschirmfreigabe bekannt sein.

1.Kabelgebundene Verbindung: Ihr Gerät ist über ein Kabel mit dem Fernsehgerät verbunden. Dabei wird ein HDMI-Kabel verwendet, um ein Bild von Ihrem Gerät auf Ihr Fernsehgerät zu übertragen.

2.Drahtlos: Dieser Modus wird bei Geräten verwendet, die Sie direkt ohne Kabel verwenden können. Viele Geräte, z. B. Smartphones und Laptops, verfügen über eine drahtlose Anzeigetechnologie. Drahtlose Anzeige. ist eine Innovation, die es Nutzern ermöglicht, drahtlos zu streamen/übertragen. Das bedeutet, dass Sie alles, was Sie auf Ihrem Handy-, Tablet- oder Laptop-Bildschirm sehen, auch auf Ihrem Fernsehbildschirm anzeigen können. Ein Beispiel für einen Standard zur drahtlosen Bildschirmspiegelung ist Miracast.

Bildschirmspiegelung

Die Bildschirmspiegelung ist die wichtigste Anwendung für die Bildschirmspiegelung:

Benutzer können Bilder von einem Smartphone auf einem großen Fernsehbildschirm anzeigen, einen Laptop-Bildschirm in Echtzeit mit einem Konferenzraumprojektor gemeinsam nutzen und Sendungen von einem Kabelfernsehgerät zu Hause auf einem Tablet anschauen.

Es ist möglich, Videos, Präsentationen, Spiele, Anwendungen und Fotos von einem kleinen Bildschirm auf einen großen Bildschirm zu übertragen, um sie zu Unterhaltungs-, Geschäfts- und Bildungszwecken zu nutzen. Die Anwendung kann im Bildungswesen eingesetzt werden, um die Zusammenarbeit zu fördern, indem die Lernumgebung mobiler gestaltet wird. Im Geschäftsleben kann die Bildschirmspiegelung in Fällen eingesetzt werden, in denen es notwendig ist, Inhalte, die sich auf verschiedenen Geräten befinden, auf einem großen Bildschirm zu präsentieren. Für das Home-Entertainment können Sie damit Filme, Videos, Bilder, Handyspiele und vieles mehr auf Ihren Fernseher übertragen.

Übertragen Sie das Bild von Ihrem Gerät auf Ihren Computerbildschirm/Fernseher zur Live-Übertragung oder Aufzeichnung.

Übertragung des Bildschirminhalts des Geräts auf den Monitor. Zum Beispiel bei der Aufnahme von Videos mit einer Kamera oder einem Smartphone.

Der Hauptvorteil dieser Technologie besteht darin, dass die Suche nach dem richtigen Kabel oder der richtigen Verbindung entfällt, so dass der Benutzer sich die Mühe erspart, Drähte und Kabel zu verlegen. Lehrkräfte und Moderatoren müssen keine Kabel mehr an ihre Hauptbildquelle anschließen. Dies ermöglicht Bewegungsfreiheit und schafft letztlich eine Atmosphäre tiefer Interaktion

LG Screen Share mit Android verwenden

Die Funktion zur Spiegelung des Bildschirms kann bei verschiedenen Smartphone-Marken und.Modellen wie folgt bezeichnet werden:

Here’s how to use LG’s Screen Share with Android phones:

Turn on your LG Smart TV and select Screen Share from the home menu.

On a smartphone, tap Settings (or screen mirroring icon), choose where to play media (or similar step), then select your LG Smart TV from the device list. It might take a few moments for the phone to detect the TV.

In the remaining steps, the phone (HTC Android) is on the left and the LG TV screen is on the right.

Tap the LG TV listed to Initiate the connection procedure on your smartphone. The phone and TV will display their connection status.

Your smartphone’s or tablet’s screen will be displayed on the LG TV when the procedure is completed.

In most cases, smartphone content, onscreen menus, and setting options will be displayed on the LG TV screen.

Here’s how mirrored content from a smartphone looks on an LG Smart TV with Screen Share.

Um eine Bildschirmspiegelungssitzung zu beenden, tippen Sie in den Einstellungen für die Bildschirmspiegelung auf Ihrem Smartphone auf Trennen (falls vorhanden), schalten Sie das Smartphone aus, wechseln Sie zu einer anderen Funktion auf dem Fernseher oder schalten Sie den Fernseher aus. Wenn Sie Inhalte aus einer bestimmten App abspielen, wird die Wiedergabe unterbrochen, wenn Sie eine andere Funktion auf Ihrem Smartphone verwenden.

Vorteile und Nachteile

Zu den Vorteilen der Technologie zählen die Nutzer die folgenden Punkte:

  • Überträgt Bild und Ton ohne Kabel.
  • Keine Notwendigkeit, das Signal durch einen Router zu senden. Die Geräte synchronisieren sich mit einer anderen Technologie und erstellen ihren eigenen Kommunikationskanal, den niemand stören kann.
  • Die Bildübertragungsgeschwindigkeit ist sehr hoch. Selbst bei komplexen Spielen werden Sie die Verzögerung und den Abfall der FPS nicht spüren.
  • Die Technologie komprimiert Dateien sehr gut. So werden auch sehr sperrige Dokumente in kürzester Zeit übertragen.
  • 3D-Video-Streaming wird unterstützt.
  • Miracast ist eine sehr benutzerfreundliche Funktion mit einer einfachen Schnittstelle. Jeder Benutzer kann es ohne zusätzliche Anweisungen einschalten und benutzen.
  • Die Funktion ist in fast allen modernen Geräten, Computern und Laptops, Fernsehern wie LG und Samsung eingebaut.
Siehe auch  So verwenden Sie Bluetooth unter Android

Es gibt nur einen Nachteil, nämlich dass die maximale Qualität der Bild- oder Videoübertragung nur 1920×1200. Es ist nicht in der Lage, Videos in UltraHD-Qualität zu übertragen. Der Durchschnittsnutzer wird jedoch kaum jemals mit diesem Problem konfrontiert werden, da Geräte, die solch hohe Auflösungen unterstützen, selten und sehr teuer sind.

Einschalten und Einrichten von Miracast

Miracast ist ein moderner Konkurrent für eine Technologie wie HDMI. Diese Technologie ist seit zehn Jahren die einzige Möglichkeit, Video- und Audiosignale von verschiedenen elektronischen Geräten an einen Fernseher oder einen freistehenden Monitor zu übertragen.

Die Miracast-Technologie ermöglicht es, eine drahtlose Verbindung herzustellen.

  • Es war kaum zu glauben, dass es eine Technologie geben würde, die Daten drahtlos übertragen kann.
  • Da nun aber überall Informationen über die Bildschirmspiegelung verfügbar sind, muss man eindeutig glauben.
  • Viele, die bereits Erfahrungen mit der innovativen Miracast-Technologie gemacht haben, bestätigen, dass jedes Bild und jeder Ton ganz einfach auf den Fernseher umgeleitet werden kann, ohne dass Kabel erforderlich sind.

Wenn wir HDMI und Miracast vergleichen, können wir feststellen, dass beide Technologien das gleiche Ergebnis liefern. Der einzige Unterschied ist, dass im zweiten Fall kein Kabel erforderlich ist. Aus diesem Grund möchten viele Menschen Miracast mit seiner spezifischen Terminologie bezeichnen:

Miracast wurde 2012 geboren, als die Wi-Fi Alliance das Technologie-Zertifizierungsprogramm initiierte. Überraschenderweise reagierten die modernen Elektronikhersteller sofort positiv auf die neue Norm und übernahmen sie ohne Einwände. Beeindruckend ist auch, dass selbst Intel diese innovative Technologie unterstützt.

Grundlegende Informationen über Miracast

Sie wissen bereits, dass Miracast eine drahtlose Verbindung zwischen zwei Geräten ermöglicht.

Sobald die Verbindung hergestellt ist, können alle Informationen leicht von einer elektronischen Quelle zu einer anderen übertragen werden. Das Prinzip der Technologie basiert auf einer Wi-Fi Direct-Netzwerkverbindung.

  • So können Videos mit maximaler Auflösung und gleichzeitig beeindruckendem Surround-Sound übertragen werden.
  • Viele Nutzer bevorzugen diese Verbindung, da sie eine hohe Qualität bei der Übertragung und dem Streaming aller Arten von Video- und Audioinhalten gewährleistet. Egal welche Formate, Größen oder Codecs benötigt werden. Überraschenderweise ermöglicht die Miracast-Technologie auch die Übertragung von Dateien, die vom Hersteller schreibgeschützt sind.

Verbindung zu einem Fernseher oder drahtlosen Monitor über Miracast

Um Miracast zu aktivieren und über Wi-Fi auf Ihren Fernseher zu streamen, müssen Sie in Windows 10 nur die WinP-Taste drücken (wobei Win die Windows-Logo-Taste und P die lateinische Taste ist).

Wählen Sie unten in der Liste der Anzeigeoptionen die Option „Mit drahtlosem Display verbinden“ (was zu tun ist, wenn diese Option nicht angezeigt wird, erfahren Sie unter „MiRast einschalten“ auf Seite 54). Weiter).

Kabellose Bildschirme (Monitore, Fernseher und ähnliches) werden durchsucht. Wenn Sie den gewünschten Bildschirm gefunden haben (beachten Sie, dass Sie ihn bei den meisten Fernsehgeräten vorher einschalten müssen), wählen Sie ihn aus der Liste aus.

Nach der Auswahl wird die Verbindung für die Miracast-Übertragung gestartet (kann eine Weile dauern), und wenn alles gut gegangen ist, sehen Sie das Monitorbild auf Ihrem Fernseher oder einem anderen drahtlosen Display.

Einschalten des Fernsehers

So schalten Sie Miracast auf Ihrem LG TV ein:

  • Starten Sie die App, um das Bild anzuzeigen:
  • Drücken Sie die Smart-Taste auf der LG-Fernbedienung (blau) oder die Home-Taste auf der Magic Remote;
  • Wählen Sie „Bildschirmfreigabe“.

Um Miracast auf Ihrem Samsung-Fernseher zu aktivieren, müssen Sie keine Vorarbeit leisten. drücken Sie einfach die Source-Taste auf der Fernbedienung und wählen Sie „Screen Mirroring“

Drücken Sie auf Ihrem Sony Bravia-Fernseher die Taste für die Quellenauswahl und wählen Sie „Bildschirm duplizieren“.

Wenn Wi-Fi Direct aktiviert ist, wird die Nachvertonung automatisch aktiviert, sobald die Quelle erscheint (Smartphone mit aktivierter Option).

Bei Philips TV ist ein separates Wi-Fi Miracast-Element für diese Funktion zuständig, das Sie in den Netzwerkeinstellungen finden können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihr Smartphone über Miracast mit Ihrem Fernseher verbinden können, finden Sie hier:

Verbinden mit einem drahtlosen Bildschirm (TV) in Windows 10 über Miracast

Drücken Sie die Tastenkombination Win P (Englisch) auf Ihrer Tastatur. Auf der rechten Seite sollten Sie ein Fenster mit verschiedenen Ausgabeoptionen sehen. Und es sollte einen Punkt namens „Mit drahtlosem Display verbinden“ geben. Klicken Sie darauf. Wenn nicht, dann unterstützt Ihre Hardware oder Ihr Treiber diese Funktion wahrscheinlich nicht. Am Ende des Artikels werde ich ausführlicher darüber schreiben und zeigen, wie man den Test durchführt.

Das Gerät sucht nach drahtlosen Displays und Audiogeräten.

Wahrscheinlich müssen Sie die Miracast/Intel WiDi-Funktion auf dem Fernseher aktivieren. Bei älteren LG-Modellen geschieht dies im Menü unter „Netzwerk. Das war’s:

Siehe auch  Der Bildschirm ist schwarz, aber der Computer funktioniert

Bei neueren LG-Modellen sehen diese Einstellungen wahrscheinlich anders aus. Bei Samsung-Fernsehern müssen Sie im Menü für die Quellenauswahl „Screen Mirroring“ auswählen (möglicherweise nicht bei allen Modellen verfügbar). Sony-Fernseher verfügen über „Screen Mirroring“ als Signalquelle (eine separate Taste auf der Fernbedienung). Bei Philips TVs: unter „Einstellungen“. „Netzwerkeinstellungen“. „Wi-Fi Miracast“. Aber auf meinem Android TV gibt es diese Option nicht.

Der Fernseher sollte in den Suchergebnissen erscheinen. Wählen Sie es einfach aus und der Verbindungsvorgang wird fortgesetzt.

Dort steht: „Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm des Geräts.“. In meinem Fall müssen Sie auf dem Fernseher den Anschluss des Computers bestätigen.

Sie können den Projektionsmodus ändern. Erweitern Sie zum Beispiel die Bildschirme oder verwenden Sie nur den zweiten (den über Miracast verbundenen Fernseher). Oder duplizieren Sie das Bild auf beiden Bildschirmen.

Dort können Sie auch die Verbindung zum Funkdisplay trennen.

Verbinden durch Hinzufügen eines neuen Geräts in den Einstellungen

Es gibt einen anderen Weg. Gehen Sie in den Einstellungen zu „Geräte“ und wählen Sie „Bluetooth oder anderes Gerät hinzufügen“. Klicken Sie dann auf „Drahtloses Display oder Docking Station“.

Schalten Sie Miracast auf Ihrem Fernseher ein und er sollte in der Liste erscheinen. Wählen Sie Ihren Fernseher und stellen Sie eine Verbindung her.

Vielleicht ist dies für jemanden besser geeignet.

Im Grunde ist die Miracast-Technologie eine der Spezifikationen der Wi-Fi Alliance. Streaming. Dadurch kann der Benutzer die auf dem Display des Mobilgeräts angezeigten Informationen mit einem anderen kompatiblen Gerät. z. B. einem Fernsehgerät in der Nähe. teilen. Die Spezifikation unterstützt Auflösungen von bis zu 1920×1080 Pixeln, d. h. FullHD. Ebenfalls erwähnenswert ist die Unterstützung für Surround Sound 5.1. Stellen Sie sich vor: Sie können einen Film über den Google Play-Shop (oder das Internet, was auch immer) auf Ihr eigenes Tablet herunterladen und dann Ihr Tablet an Ihren Fernseher anschließen, ohne Kabel oder Qualitätsverluste. unglaublich praktisch, oder??

Das Schöne an der Miracast-Technologie ist, dass sie keine speziellen Geräte benötigt, um zu funktionieren. Im Gegensatz zu anderen drahtlosen Standards (z. B. Wi-Fi 802.1 und 802.8) ist Miracast also nicht mehr so populär wie früher.11n oder Wi-Fi 802.11ac), müssen Sie nicht auf ein neues Gerät aufrüsten, um es zu nutzen. Miracast basiert auf Wi-Fi Direct, das es Geräten ermöglicht, drahtlose Netzwerke zu nutzen, um direkt miteinander zu kommunizieren. Viele Geräte unterstützen jetzt die Miracast-Technologie. Es macht die Übertragung von Dateien und andere Dinge viel einfacher. Es wird erwartet, dass diese Technologie in Zukunft sehr beliebt sein wird.

YouTube funktioniert nicht auf LG TV: Ursachen, Lösungen

Wenn Sie ein Video auf Ihrem Smart TV ansehen möchten, werden Sie wahrscheinlich die YouTube-App verwenden. YouTube ist eine der populärsten Apps der Welt, mit vielen interessanten Inhalten. Die App ist plattformübergreifend und nicht nur für Fernsehgeräte, sondern auch für Tablets und Smartphones verfügbar. Manchmal funktioniert YouTube nicht richtig, und manchmal verschwindet es ganz aus der YouTube-App-Liste. Dieses Problem kann bei jedem Smart TV-Hersteller auftreten. So finden Sie heraus, warum YouTube auf LG TV nicht funktioniert.

Hier finden Sie eine Liste möglicher YouTube-Instabilitäten und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie die App wieder zum Laufen bringen:

  • Beim Öffnen der YouTube-App erscheint eine Meldung, dass die App nicht mehr unterstützt wird.
  • YouTube fehlt in der Liste der LG TV-Apps.
  • Das App-Symbol ist vorhanden, aber YouTube wird nicht aktualisiert oder nicht geladen.
  • YouTube verzögert sich und das Bild wird verzerrt (z. B. erscheint es als Viereck).
  • Die App öffnet sich, spielt aber keine Videos ab.
  • Ein Netzwerkfehler tritt auf und die folgende Meldung erscheint auf dem Fernsehbildschirm.
  • Rauswurf aus der App beim Ansehen von Videoinhalten.

Dies ist nicht die ganze Liste der möglichen Probleme, warum YouTube auf dem LG TV nicht funktioniert, aber es gibt universelle Methoden, um die App wieder zum Laufen zu bringen. Sehen wir uns Beispiele für Fernsehgeräte an, die bis einschließlich 2012 und ab 2013 veröffentlicht wurden.

Wie viele Menschen wissen, gehört YouTube zu Google. Und 2017 kündigte Google an, dass es eine neue Version der YouTube-App einführen würde. Aus diesem Grund funktioniert die alte App auf allen Fernsehern vor 2012 nicht mehr. Und wenn Sie YouTube öffnen, erhalten Sie eine Meldung, dass die App nicht mehr unterstützt wird. Laden Sie die neue offizielle Version von YouTube herunter und installieren Sie sie auf Ihrem veralteten Fernseher. Aber das Problem kann gelöst werden:

  • Einen neuen Fernseher kaufen. Dadurch wird die Bildqualität verbessert. Da moderne Geräte 4k-Video unterstützen.
  • Kauf einer intelligenten Set-Top-Box. Eine billigere Alternative. Sie können die Set-Top-Box sowohl an einen älteren Smart TV als auch an einen normalen Fernseher anschließen.
  • Duplizieren Sie den Bildschirm von Ihrem Smartphone auf Ihren Fernseher. Eine Vervielfältigung ist auf zwei Arten möglich. Oder mit Wi-Fi und Miracast, allerdings müssen beide Geräte die drahtlose Datenübertragung unterstützen. Oder mit einem HDMI-Kabel.
  • Verwenden Sie Ihren Webbrowser, um YouTube anzusehen. Aber nicht alle Fernsehgeräte werden in dieser Situation weiterhin die Anzeige von YouTube über einen Browser unterstützen, wahrscheinlich wird es auch nicht verfügbar sein.
Siehe auch  Was bedeutet das Auge auf dem Telefon?

Wenn Ihr LG-Fernseher von 2013 oder neuer ist, sollte YouTube funktionieren. Aber auch bei diesen TV-Versionen kann es vorkommen, dass das YouTube-Symbol nach einem Software-Update nicht mehr angezeigt wird. In einer solchen Situation sollten die folgenden Schritte unternommen werden:

  • Drücken Sie auf der LG-Fernbedienung die Taste „Home“ (das Bild des Hauses).
  • Suchen Sie in der Pop-up-Leiste, die angezeigt wird, den „LG Content Store“ in der Liste der Anwendungen und öffnen Sie ihn.
  • YouTube befindet sich normalerweise direkt auf der Startseite unter den beliebten Anwendungen. Wenn sie nicht vorhanden ist, geben Sie „YouTube“ in das Suchfeld ein (oben rechts).
  • Drücken Sie auf das angezeigte YouTube-Symbol und dann auf die Schaltfläche „Installieren“.
  • Warten Sie, bis die App vollständig heruntergeladen und installiert ist. Die Schaltfläche „Installieren“ wird dann zur Schaltfläche „Starten“.
  • Nach dem Drücken der Schaltfläche „Starten“ wird YouTube gestartet und das Symbol erscheint am Ende der Hauptmenüliste.

Wenn YouTube nicht lädt, sich aufhängt oder das Video nicht abspielt, versuchen Sie, den LG TV auszuschalten und den Stecker für 10-20 Minuten aus der Steckdose zu ziehen. Es ist wichtig, dass Sie das angegebene Zeitintervall abwarten, bis der Systemcache gelöscht ist. Dies hilft auch bei der Beseitigung gelegentlicher Störungen des Betriebssystems. YouTube sollte dann korrekt funktionieren.

Manchmal hilft es nicht, den LG TV auszuschalten. Dann müssen Sie sicherstellen, dass der Fernseher mit dem Netzwerk verbunden ist und die Internetverbindung stabil ist. Um dies zu überprüfen, empfiehlt es sich, den Browser zu öffnen und eine beliebige Website zu laden. Wenn die Meldung lautet, dass keine Verbindung besteht, ziehen Sie das LAN-Kabel ab und stecken Sie es erneut ein. Oder starten Sie Ihren Wi-Fi-Router neu und stellen Sie die Verbindung wieder her, indem Sie das richtige Netzwerk auswählen und das richtige Passwort eingeben. Wenn die Website geladen wurde, liegt das Problem nicht an der Verbindung.

Versuchen Sie zu überprüfen, ob Sie das richtige Datum, die richtige Uhrzeit und die richtige Zeitzone haben. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie es beheben, da auch dies eine der Ursachen dafür sein kann, dass die YouTube-App nicht richtig funktioniert. Stellen Sie das Datum und die Uhrzeit auf automatisch.

Eine weitere Möglichkeit, die Arbeit wiederherzustellen, besteht darin, die Software des LG TV zu aktualisieren. Wenn die automatische Aktualisierung nicht installiert ist, erfolgt die Einrichtung der Aktualisierung nach dem folgenden Algorithmus:

  • Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“.
  • Nächster Unterabschnitt „Allgemeines“.
  • Nächste „TV-Info“.
  • Starten Sie die automatische Suche nach Updates.
  • Herunterladen und Installieren der neuesten Firmware-Version.

Sie finden die neueste Version des Updates auf der offiziellen Website von LG, laden Sie es auf eine Flash-Karte herunter und installieren Sie es auf dem TV-Gerät über den USB-Anschluss.

miracast, funktioniert, nicht

Auf LG TV-Geräten kann es vorkommen, dass beim Starten von YouTube die Meldung „Could not find DNS-server. In diesem Fall empfiehlt es sich, den DNS manuell einzugeben:

  • Gehen Sie zu „Einstellungen“ des LG TV-Geräts.
  • Gehen Sie dann auf „Netzwerk.
  • Gehen Sie zum Menü „Wi-Fi-Netzwerkverbindung“.
  • Wählen Sie „Erweiterte Einstellungen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ändern“.
  • Deaktivieren Sie „Automatisch“.
  • Geben Sie „8“ für „DNS“ ein.8.8.8″.
  • Drücken Sie die Taste „Verbinden“.
miracast, funktioniert, nicht

Nach den genannten Aktionen wird die Arbeit der YouTube-Anwendung wiederhergestellt. Wenn keine der oben genannten Maßnahmen hilft, können Sie versuchen, die App selbst neu zu installieren:

  • Drücken Sie auf der LG-Fernbedienung die Taste „Home“ (das Bild des Hauses).
  • Suchen Sie in dem daraufhin angezeigten Popup-Fenster YouTube in der Liste der Anwendungen.
  • Zielen Sie auf das Symbol und halten Sie die Taste „Ok“ gedrückt. Über dem Symbol sollte ein Kreuz erscheinen. Bei früheren Versionen von webOS drücken Sie zweimal den Pfeil nach oben auf der Fernbedienung.
  • Klicken Sie auf das Kreuz und bestätigen Sie in dem erscheinenden Fenster, dass Sie die App deinstallieren möchten.
  • Öffnen Sie den „LG Content Store“ und laden Sie YouTube erneut herunter, wie zuvor beschrieben.